Montag, 13. Februar 2017

Wedding Time - noch 7 Monate bis zur Hochzeit

Soo, heute beende ich offiziell meine viel zu lange Blogpause. Sie sollte bei weitem nicht so lange ausfallen, doch leider ließ sich das ganze nicht verhindern. Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich wieder los geht.
Wie viele ja bereits wissen dürften, heirate ich dieses Jahr die Liebe meines Lebens und ich freue mich so sehr darüber. Und da in letzter Zeit so viel Zeit für die Vorbereitungen drauf gegangen ist, will ich euch natürlich auch daran ein wenig teilhaben lassen und dachte mir, dass ich monatlich ein kleines Update posten werde. In der Übersicht findet ihr jetzt also auch den Reiter "Wedding".
Heute wird es also den ersten Post dieser Kategorie geben. Der Beitrag war eigentlich für den 26. Januar geplant, weshalb die Überschrift nicht mehr ganz richtig ist. Jetzt sind es eigentlich nur noch 6 Monate und zwei Wochen. Trotzdem will ich euch den Post nicht vorenthalten. Ich hoffe, dass euch das ein wenig interessiert. Lasst es mich einfach in den Kommentaren wissen!


Was habe ich bisher bereits geplant, organisiert und gekauft?

10 Monate bis zur Hochzeit (Oktober)

  • Eine passende Location wurde gesucht und gebucht 
  • Wir haben eine Band gebucht
  • Außerdem haben wir die Kirche reserviert
  • Einen Fotografen haben wir glücklicherweise auch schon gefunden 
All diese Punkte waren uns sehr sehr wichtig, weshalb wir sie sofort erledigt haben wollten. Eine Location hatten wir eh schon lange ins Auge gefasst und haben diese glücklicherweise zum Wunschdatum noch bekommen. Auch bei der Band und der Kirche hatten wir Glück. Leider wissen wir jedoch noch nicht, ob uns auch der örtliche Pfarrer trauen kann, da er den Urlaub für 2017 noch nicht geplant hatte. Dies wird sich demnächst noch zeigen. 
Einen Fotografen zu finden ist übrigens wirklich am allerschwersten. Wir hatten fünf verschieden Fotografen angeschrieben und nur noch einer hatte Zeit. Von Bekannten wissen wir, dass sie um die zehn Fotografen angeschrieben hatten, bis einer verfügbar war.

9 Monate bis zur Hochzeit (November)

  •  Termin mit zwei Brautmodegeschäften vereinbart
Da meine Mama und ich im Dezember beide gleichzeitig Urlaub hatten und der Termin (wegen meiner besten Freundin) außerdem auf einen Freitag oder aber Montag fallen musste, habe ich frühzeitig bei den Brautmodegeschäften angerufen. So konnte ich beide Termine auf einen Tag legen. 
  • Trauringe ausgesucht und bestellt 
 Weil wir noch einen großzügigen Gutschein hatten, haben wir uns auch gleich die Trauringe bei Christ ausgesucht. Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick. Die Ringe sind Weißgold, mehr verrate ich vorerst nicht. Jedenfall sind es die perfekten Ringe und ich bin rundum zufrieden damit.
  • Dem Blumengeschäft bereits den Termin verkündet
  • vorläufige Gästeliste erstellt 
  • Anmeldung beim Brautleutetag

Da wir auch das mit den Blumen geregelt haben wollten, haben wir den Termin auch hier gleich noch angekündigt. Somit ist auch das schon fix und wir brauche nicht mehr daran denken.
Eine Gästeliste haben wir nun auch angefertigt. Immerhin müssen wir uns langsam Gedanken über Einladungskarten machen. Die Gästeliste wurde länger als erwartet, wer hätte das gedacht?
Da wir kirlich heiraten wollen, mussten wir uns auch für den Brautleutetag bei uns in der Gemeinde anmelden. Auch das sollte bald erledigt werden, da der Termin sonst bereits ausgebucht sein könnte.


8 Monate bis zur Hochzeit (Dezember)

  • wir haben mein Brautkleid gekauft
Jaa, ich habe mein Brautkleid gefunden und bin überglücklich. Bereits im ersten Geschäft kamen zwei Kleider in die engere Wahl. Allerdings hat mich keines davon zu 100 Prozent überzeugt. Ich habe immer noch auf das "Das ist mein Kleid - Gefühl" gewartet. Also sind wir weiter zum zweiten Termin. Hier habe ich mich gleich in das erste Kleid verliebt. Zwar wurden danach noch ungefähr acht Kleider anprobiert, aber es war einfach die Liebe zum ersten Kleid. Es ist mein Traumkleid und für mich absolut perfekt. Mehr wird nicht verraten.
  •  wir haben unsere Ringe abgeholt
  • ein Tanzkurs wurde bereits ins Auge gefasst
  • erste Entwürfe für die Hochzeitseinladungen wurden angefertigt
Auch unsere Ringe konnten wir bereits holen. Das haben wir direkt an Silvester gemacht. Dazu haben wir sogar eine Flasche Sekt, die wir gleich am Abend noch geköpft haben.
Da wir auf der Hochzeit einen ordentlichen Eröffnungstanz abliefern wollen, ist ein Tanzkurs Pflicht für uns. Wir werden wohl einen Crashkurs an vier Abenden im Mai buchen.
Da ich die Einladungskarten schon immer selbst gestalten wollte, habe ich nun die ersten Entwürfe vor mir. Erst gefällt mir der eine Entwurf, dann überhaupt nicht mehr. Ich sollte mich definitiv bald entscheiden.

7 Monate bis zur Hochzeit (Januar)
  • das erste Gespräch mit dem Fotografen
Im Januar hatten wir also das erste Gespräch mit dem Fotografen. Ein wirklich sehr sympatischer junger Mann der Michael. Glücklicherweise konnten wir ihn zusätzlich sogar noch für das Standesamt gewinnen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. 
An der kirchlichen Hochzeit wird er uns ab dem "First Look" für ganze 12 Stunden begleiten. Darüber bin ich wirklich froh, da wir dann Fotos vom ganzen Tag haben werden, nicht nur von ein paar Stunden. 
  • erneutes Telefonat mit dem Pfarrer
Leider ist es mit dem Pfarrer bisher nicht so gut gelaufen. Bei einem erneuten Telefonat mit ihm kamen wir immer noch zu keinem Ergebnis. Er weiß immer noch nicht, ob er am Hochzeitstermin Urlaub haben wird oder nicht. Im Februar werde ich noch einmal anrufen. Ansonsten muss ich mich um einen Ersatz kümmern.
  • ich habe kräftig im Internet gestöbert - Ideen über Ideen
  • Inspirationen für die Hochzeitstorte und Blumenschmuck werden geholt
Das Internet ist wirklich schlimm. Durch das Stöbern bin ich auf Ideen gekommen, die ich mir vorher nie hätte ausdenken hätte können. Wahnsinn. Ich muss aufpassen, dass ich mich nicht übernehme. 
Fest steht, dass ich eine mehrstöckige Hochzeitstorte direkt aufeinander gestapelt haben möchte. Jeder rät mir davon hab, weil wir nicht wissen, wie wir die anschneiden sollen. Kennt sich jemand von euch damit aus? Auch vom Blumenschmuck her habe ich schon ganz genaue Vorstellungen. Es werden sommerliche und freundliche Farben und ich liebe sie jetzt schon.
  • Vorentwurf und Basteln der Einladungskarten
  • Entwurf von Platzkarzten, Schildern und Kärtchen für Freudentränen und Wunderkerzen 
Nachdem wir endlich den perfekten Vorentwurf für die Einladungskarten hatten, haben wir alles ausgedruckt und selbst gebastelt. Das hat tatsächlich eeeeewig gedauert und ich war am Ende richtig froh, als ich mit dem Basteln endlich fertig war. Insgesamt sind es fast 65 Einladungen geworden. 
Inzwischen habe ich mit Photoshop auch Vorentwürfe für Platzkarten, Schilder, Kärtchen für Freudentränen und Wunderkerzen vorgefertigt. Ich bin zum jetzigen Zeitpunkt zufrieden damit und freue mich schon aufs Basteln (ja, ich bin schon wieder im Bastelfieber!


Soo, nun hoffe ich, dass euch dieser Post gefallen hat. Am 26. Februar wird dann wohl das nächste Update online kommen. Die Zeit ist wirklich spannend und ereignisreich und es gibt noch soo viel zu erledigen. Demnächst will ich euch auch noch unsere Einladungskarten zeigen. Allerdings erst, wenn wir alle verteilt haben.


Kommentare:

  1. Uhhh schön, ich finde so ein Update ja spannend. Es ist echt sehr interessant und mit sehr viel Arbeit verbunden. Hätte gar nicht gedacht, dass es beispielsweise so schwer ist, einen Fotografen zu finden. Aber glücklicherweise habt ihr das ja schon hinbekommen und auch mit eurer Wunschlocation Glück gehabt. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Update was du trotz des vielen Textes sehr übersichtlich gestaltet hast :) Eine Hochzeit ist echt ein riesen Ding und besonders das mit dem Ideen suchen und einen Überfluss daran finden kann ich vollkommen verstehen :D
    Bin schon sehr gespannt auf das Kleid :D
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon so gespannt auf dein Brautkleid! Kann mir vorstellen dass so eine Hochzeit sehr viel Planung erfordert.

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön! Da habt ihr ja schon eine Menge organisiert! Was das für eine Arbeit ist... Wahnsinn.

    AntwortenLöschen
  5. Oh das hört sich ja alles gut an!
    Ich wünsche euch noch viel Spaß bei der weiteren Planung und drücke die Daumen, dass das mit dem Pfarrer soweit alles klappt, aber das wird schon!
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  6. Klingt alles super schön, durchgeplant wie im Bilderbuch ! :>
    Liebe Grüße
    Josi
    www.josiiffashion.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, so eine gut durchdachte Planung wünscht sich so manch anderes Brautpaar auch. Schön, dass alles bis auf die Planung mit dem Pastor bis jetzt so gut funktioniert. Die Daumen sind natürlich gedrückt, dass bis zur Hochzeit weiterhin alles so gut läuft und ihr einen wunderschönen Tag haben werdet. :)

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. So ein wundervoller Beitrag.
    Freue mich wirklich sehr für euch beide.
    Wir möchten wahrscheinlich nur Standesamtlich heiraten. Da hab ich mir aber auch schon gedanken gemacht, ob wir dann nicht die Feier etwas größer gestallten.
    Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass alles super klappt
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und beantworte gerne euere Fragen!