Mittwoch, 20. Juli 2016

Mini Haselnuss Gugelhupf - Rezept

Am Wochenende ist bei mir meistens Backzeit, denn nur dann ist mein Freund auch zu Hause. Ich persönlich mag Kuchen und Gebäck nämlich nicht einmal so super gerne. Mein Freund dafür um so mehr und mir macht das Backen und Dekorieren Spaß. Also ergänzen wir uns da eigentlich wirklich prima.
Zum Geburtstag habe ich mir Mini-Gugelhupf-Förmchen gewünscht und auch bekommen. Ich hab sie schon ein paar mal im Internet gesehen und mich immer wieder neu in die kleinen süßen Gugel verliebt. Endlich konnt ich mich auch selbst ans Backen von Mini Gugel machen.



Entschieden habe ich mich dann auch recht schnell für die Nussvariante. Und da ich persönlich sehr gerne Haselnuss mag, wurde diese ausgewählt. Das Rezept ist super einfach und die Gugel sind wirklich schnell gebacken. Auch die Verzierung ist selbst gemacht und total leicht:

Ihr benötigt folgende Zutaten (für 6 Mini Gugel)
  • 1/4 Vanilleschote
  • 30 g gemahlene Haselnüsse (oder eine andere Nusssorte)
  • 1 Ei
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver 
  • Butter und Mehl für die Förmchen
  • 125 g Puderzucker und etwas Wasser für die Deko



So werden die Mini Gugel gemacht
  1. Zuerst heizt ihr den Backofen auf 200°C vor. Die Förmchen fettet ihr ein und stäubt sie mit Mehl oder Semmelbröse aus. Danach schneidet ihr die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Mark heraus.
  2. Das Ei wird mit dem Öl, Wasser, Zucker und dem Vanillemark in eine Schüssel gegeben und mit dem Schneebesen kräftig verrührt, bis eine glatte Masse entsteht. Danach hebt ihr die Nüsse kurz unter den Teig.
  3. Das Mehl vermischt ihr mit dem Backpulver und siebt es auf den restlichen Teig. Nun vermischt ihr nochmals alles mit dem Schneebesen und füllt die Masse gleichmäßig in die Förmchen.
  4. Die Gugel kommen nun für 15-20 Minuten in den Ofen. Danach gut auskühlen lassen und aus der Form lösen.



Puderzuckerglasur 

Entweder ihr bestreut die Gugel am Ende nur mit Puderzucker oder fertigt, wie ich, eine ganze einfache Puderzuckerglasur an. Für diese mischt ihr einfach 125 g Puderzucker mit etwas Flüssigkeit, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Diese träufelt ihr dann mit einem Teelöffel einfach über die Mini Gugel.
Einfärben könnt ihr die Glasur übrigens ganz einfach mit Kirschsaft, Lebensmittelfarbe oder natürlich mit Rotwein. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit, den Gugel komplett damit einzustreichen und danach mit bunten Streuseln zu bestreuen. Ihr seht, euerer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Haben euch das Rezept und die Mini Gugel gefallen? 
Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare:

  1. Ohhhh wie lecker das aussieht <3
    Wird bald ausprobier! Danke für das Rezept :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    www.belle-melange.com

    AntwortenLöschen
  2. oh ich liebe Haselnüsse! Super lecker!

    Liebe Grüsse,
    Carola VIENNA WEDEKIND

    AntwortenLöschen
  3. Sieht total lecker aus und ich habe gerade echt Lust zu backen. Ich denke ich probiere es gleich mal aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Yummie, sehen die toll aus!! :)

    AntwortenLöschen
  5. das sieht richtig gut aus und klingt mit den Haselnüssen auch echt lecker :)
    lg.

    AntwortenLöschen
  6. Wie süß! Das Rezept hört sich super an.

    AntwortenLöschen
  7. das sieht ja mal soooo süß und lecker aus
    danke für das tolle rezept
    die muss ich auch mal probieren

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  8. Klingt auf jeden Fall sehr lecker! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht echt lecker aus, muss ich definitiv mal testen. Ich liebe solche süßen Küchlein :)
    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein wie süß! *-* Die sehen echt verdammt lecker aus!

    Allerliebst
    Janine // JB ♥

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen richtig gut aus, ich bin aber auch ein totaler Haselnuss-Fan, wenn es um Gebäck geht. :)

    Liebe Grüße,

    Hanna von Written In Red Letters

    AntwortenLöschen
  12. Oha die sehen so unglaublich lecker aus!! :) Muss ich mal nachbacken!

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  13. Die sehen unglaublich lecker aus. Ich wünsche mir zum Geburtstag auch unzähliges "Backwerkzeug" :) Aber leider komme ich seit ich wieder zu Hause wohne kaum noch zum backen :S
    Rezept ist aber definitiv gespeichert :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und beantworte gerne euere Fragen!