Samstag, 14. Mai 2016

Fashion meets Food - Blogparade



Fashion meets Food, das ist die Blogparade, zu der HashMAG gemeinsam mit dem Magazin EatSmarter momentan aufruft. Ich freue mich sehr, dass ich dauch dabei sein kann.
Das Bloggermagazin vergibt dieses Jahr zum ersten mal in Hamburg den Preis "Blogger Look of the Year Award". In 10 verschiedenen Kategorien konnten unzählige Marken ihre Pieces einreichen und die Blogger-Community hat gewählt.
Doch da die Bereiche Fashion und Food derzeit immer wieder zusammen treffen, wollte man sich nicht nur auf Mode beschränken. Auf allen Social Media Kanälen sieht man derzeit verschiedenste Food-Beiträge. Wer mir auf Instagram folgt, kann dies auch bei mir beobachten. Zwei Leidenschaften vereinigen sich. Die Liebe zum Essen und die Liebe zu Fashion.
Aus diesem Grund verleiht EatSmarter an ein innovatives und angesagtes Produkt den "Blogger Lobster of the Year Award". Unter vielen Nominierten hat sich die Rügenwalder Mühle als Favorit durchgesetzt.


So, nun aber zu meiner Aufgabe. Mir wurden einige tolle Sachen für die Blogparade zugeschickt. Im ersten Paket fand ich eine Bratpfanne von ELO und ein Reibeisenwürfel mit Maßeinheit von Microplane. Außerdem befand sich darin eine kupferfarbene Küchenuhr von Zassenhaus, ein Topfuntersetzer von Konstantin Slawinski und eine Küchenschürze mit integrierten Ofenhandschuhen von royalvkb. Und natürlich war auch noch eine Ausgabe von EatSmarter dabei.
Ich war wirklich komplett begeistert vom Inhalt dieses Päckchens. Eine neue Bratpfanne kann ich momentan eh sehr gut gebrauchen, da meine alte langsam aber sicher nicht mehr zu gebrauchen ist. Und wow, diese Küchenuhr ist retro und sieht sowas von schick aus. Außerdem bin ich auch total begeistert von diesem außergwöhnlichen Topfuntersetzer. Sieht doch glatt aus wie eine Halskette oder?


Im zweiten Paket befanden sich dann wirklich sehr viele leckere, vegetarische Produkte von der Rügenwalder Mühle. Wow, ich wusste nicht, das es inzwischen so viele unterschiedliche Produkte gibt (Frikadellen, Mini-Frikadellen, Hamburger, verschiedene Aufschnitte, Chicken Nuggets, Cordon Bleu, Schnitzel, ...).
So, nun war es an der Zeit, mich meiner Aufgabe zu widmen. Mit den verschiedenen Produkten und meiner Kamera habe ich versucht, möglichst ansprechende Fotos zum Thema "Fashion meets Food" für euch zu schießen.


Am besten gelingt mir das immer bei Burgern. Deshalb habe ich euch auch einen Burger gezaubert. Sieht der nicht einfach himmlisch lecker aus? Das war er übrigens auch!
Dafür könnt ihr übrigens einfach ein beliebiges Brötchen euerer Wahl nehmen (ich habe die typischen Burgerbrötchen gekauft), darauf kommt dann die vegetarische Frikadelle. Ansonsten könnt ihr den Burger natürlich belegen wie ihr wollt, z.B. mit Tomaten, Zwiebeln, Essiggürkchen und einer leckeren Barbecue-Soße. Ich persönlich habe Senf, Ketchup und Mayo als Soßenmix gewählt. Außerdem kam auf den Burger Salat, Tomaten, angebratene Zwiebel, Kresse und Gewürze.
Damit das Thema Fashion nicht untergeht, habe ich einfach ein paar Outfits im Stil "Amerika" als Unterlage benutzt. Immerhin kommt der Burger ja auch aus Amerika.


Allerdings habe ich auch noch ein zweites Gericht für euch. Für meinen Freund gab es zusätzlich Spaghetti. Die sind noch leichter als der Burger. Ihr kocht die Nudeln nach Packungsanweisung und bereitet auch das vegetarische MühlenHack nach der Rezeptbeschreibung in der Innenseite vor. Dekoriert wird das ganze natürlich noch mit Parmesan (der ließs sich gleich mit meinem neuen Reibeisenwürfel zubereiten) und frischem Basilikum. Sieht doch auch superlecker aus oder? Meinem Göttergatten hat das auf jeden Fall richtig gut geschmeckt.


Zu guter letzt kann ich euch nur noch raten, die vegetarischen Produkte der Rügenwalder Mühle mal zu probieren. Ich kannte davor schon einige Produkte, wie zum Beispiel die vegetarischen Schnitzel mit Tomate. Die hat es bei uns schon einige Male gegeben.
Oder habt ihr eh schon selbst ein paar Produkte ausprobiert? Wie haben sie euch geschmeckt?

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag zur "Fashion meets Food - Blogparade" und meine Umsetzung des Themas gefallen.

Kommentare:

  1. Was für ein spannendes Thema. Deine Gerichte sehen fantastisch aus und ich finde, dass du es sehr gut umgesetzt hast! Vegetarische Produkte dieser Art habe ich noch nie ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  2. Oh yummy, deine Burger sehen so lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer ziemlich vorsichtig mit solchen Ersatzprodukten, aber die sehen echt gut aus und so, wie du es umgesetzt hast, bekommt man richtig Appetit darauf!
    Liebe Grüße
    www.janinewx.com

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, super Bilder und das Thema finde ich auch super interessant :)!
    Ein paar der Produkte habe ich auch schon ausprobiert und bin sehr positiv überrascht worden.

    Alles Liebe
    Lara

    www.lara-ira.de

    AntwortenLöschen
  5. Also mir hat die Umsetzung sehr gut gefallen und vor allem der Burger macht Hunger auf mehr.
    Von den vegetarischen Ersatzprodukten halte ich aber als Vegetarier nichts, aber das ist ein anderes Thema :D
    Liebst, Katja
    www.amoureuxee.de

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich richtig lecker aus. Vor allem die Burger machen mir gerade echt Hunger :)
    LG
    Brini
    BrinisFashionBook

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Blogparade und ein toller Beitrag von dir :) LG Annika

    AntwortenLöschen
  8. Deine Bilder sind dir sher gut gelungen, ich finde, du hast dich da schon seit einiger Zeit total verbessert. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht alles total lecker aus <3
    Ich find die Idee von Fashion meets Food echt super!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und beantworte gerne euere Fragen!